Unser Herz - für Heimat und Zukunft!

Veranstaltung `Stadt Land Fluss 2021 – Tage der Rheinischen Landschaft`2021


Am 18. und 19.09.2021 nahmen wir an der Veranstaltung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) teil und durften hierbei unsere Heimat und Kulturlandschaft repräsentieren.

An beiden Tagen konnten wir ca. 45 Teilnehmer bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen begrüßen.

Für die ‚Heimatkundliche Wanderung in den Wassenberger Rurauen‘ hatten wir für unsere Teilnehmer eine eigene Wanderroute mit einigen sehenswerten ‚Haltepunkten‘ zusammengestellt. Die Wanderzeit betrug jeweils ca. 4 Stunden, die Wegstrecke ca. 8-9 km.

Sehr erfreut waren wir über die generationenübergreifende Beteiligung der Teilnehmer: Eine Teilnehmerin war erst 4 Monate – die älteste Teilnehmerin 81 Jahre jung!  

Der Treffpunkt war an der Gaststätte Pizzeria Dal Mulino, Lindenstraße 2-4, 41849 Wassenberg (Ophoven) – jeweils um 11.00 Uhr.

Zuerst besuchten wir die 'Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt Ophoven`, wo uns Frau Annemarie Burgert, hier auch tätig als Küsterin, empfing. Es erfolgte eine kurzweilige, umfangreiche Erläuterung zur Geschichte und Bedeutung der Wallfahrtskirche mit all seinen Besonderheiten (Schnitzaltar, Marienstatue, Kreuzweg, Gnadenbild, Heiligenfiguren, Wandgemälden usw.). Als Abschluss erfolgte ein gemeinsames ‚Mariengebet‘ – die Gebetszettel mit dem Gnadenbild durften natürlich mitgenommen werden!  

Von dort aus starteten wir die Wanderung durch die Ruraue Ophoven inkl. Kurzvorstellung unseres 1. Projektes aus dem Jahr 2018, die Insektenoase I Ophoven.

Im Anschluss erfolgte die Besichtigung des Steilwehres Ophoven / Karken. Hier wurde den Teilnehmern eine kurze Erläuterung zu natürlichem Hochwasserschutz und zu den vor Ort geplanten Renaturierungsmaßnahmen gegeben.

Die Wanderung zur Ruraue Steinkirchen wurde entlang des Ruruferradweges fortgesetzt. Hier befindet sich auch der sog. Fischlehrpfad des SAV Erholung Effeld. Es wurden Erläuterungen zum Radweg inklusive des Knotenpunktsystems sowie zu den touristischen Möglichkeiten und Angeboten an der Rur und den anliegenden Ortschaften (auch anhand der Hinweistafeln am Steg) gegeben.

Weiter ging es entlang der Rur bis zur Grenze zu den Niederlanden. Hier sorgten die sehenswerten 'Altarme' der Rur mit seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt für echte Begeisterung - waren diese den Besuchern aus der weiteren Umgebung als auch den Einheimischen bis dato nicht bekannt! Auch wurden hier Informationen zur Wiederansiedelung des Bibers gegeben - die Spuren waren für Alle gut sichtbar.

Von dort aus wanderten wir entlang der Angelgewässer des 'SAV Erholung Effeld' weiter am Schloss Effeld vorbei bis Steinkirchen.

Hier erhielten wir eine Führung und Vorstellung der besonderen alten Kirche und des 'Kirchhofes' durch die Eheleute Mike und Fred Küppers aus Steinkirchen. Dies stellte für die Teilnehmer eine echte Besonderheit dar, denn diese Kirche ist der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.  

Um ca. 15.00 Uhr erfolgte die Einkehr und der gemütliche Abschluss in der Gaststätte Pizzeria Dal Mulino Ophoven bei Kaffee, Kuchen und erfrischenden Kaltgetränken.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Teilnehmern sowie Unterstützern bedanken, welche die beiden Tage zu einem echten Erlebnis für Alle gemacht haben.

Vielen Dank! 


Fotoaufnahmen folgen...